Platthofgarten

Auftraggeber*in

n/a

Projekart

Mehrfamilienhäuser in Holz-Hybidbausweise

Ort/Jahr

Berlin 2018

Share

  • Instagram
  • Schwarz Pinterest Icon
  • Schwarz Facebook Icon

Nachverdichtung eines ehemaligen BVG-Straßenbahn-Betriebshof-Areals in der Königin-Elisabeth-Straße 9-23, Berlin-Charlottenburg. Das innerhalb einer Wohnbebauung aus den 1930-er-Jahren gelegene Areal des ehemaligen BVG-Straßenbahn-Betriebshofs, wird zur Zeit als Parkplatz genutzt. In den ehemaligen Wekshallen befinden sich seit 2003 ein Fahrradmarkt, sowie ein Supermarkt. Ziel ist es, das Potenzial für städtische Nachverdichtung ausschöpfen zu können und eine Bereicherung für die Nachbarschaft und das direkte Umfeld durch mehr Urbanität  zu schaffen.

Geplant wurden fünf Wohngebäude in Holzbauweise, welche durch ein gemeinsame Plattform verbunden sind. Die mit Gärten und Aufenthaltsflächen für die Mieter entworfene Plattform überdeckt als zweite Ebene den Parkplatz im Erdgeschoss. Somit wird eine räumliche und akustische Trennung zwischen Wohnbereich und öffentlichem Erdgeschoss mit Geschäften, Praxen, Kindergarten und Supermarkt gewährleistet. Die verschiedenen Wohngebäude, weisen unterschiedliche Grundrissmodelle auf, um eine vielfältige Durchmischung zu ermöglichen.